Lymphmassage

Den Problemzonen den Kampf ansagen

Durch Lymphmassage den Stoffwechsel gezielt anregen

Sie leiden an schweren Beinen? Im Sommer schwellen Ihre Füße an? Und an den Oberschenkeln hält sich trotz strengem Training hartnäckige Cellulite?

Wohlfühlen durch eine Lymphmassage

Die Lymphmassage beseitigt Wassereinlagerungen, stärkt Ihr Immunsystem und lässt Orangenhaut verschwinden. Ganz nebenbei fördert sie auch Ihr Wohlbefinden.

Behandlung

Bei der mechanischen Lymphmassage (Gleitwellenmassage) wird das Bindegewebe nicht durch Hand- und Fingermassagetechniken gestärkt, sondern durch ein spezielles Gerät, das gleichmäßigen Druck auf Haut und Bindegewebe ausübt. Der Mantel deckt dabei den gesamten Unterkörper ab und sieht aus, wie eine überdimensionale Plastikhose. Sie ist mit überlappenden Luftkammern ausgestattet und übt nach und nach vom Fuß bis zur Hüfte leichten Druck auf die Haut aus. Auf diese Weise entstehen sanft gleitende Druckwellen, die das Lymphsystem aktivieren.

Warum eine Lymphmassage hilft

Eine Lymphmassage kann ästhetische Mängel wie Cellulite verringern. Denn Orangenhaut ist durch zum Teil angesammelte Zellflüssigkeit in Bereich des Bauches, der Hüften oder der Oberschenkel bedingt. Durch eine Unregelmäßigkeit des Lymphsystems wird das Wasser nicht ausreichend in die Blutgefäße geleitet und staut sich im Gewebe an. Durch eine Aktivierung des Lymphsystems hilft die Lymphmassage diese Wassereinlagerungen abzubauen und das Bindegewebe zu straffen. Deshalb wird die Lymphmassage auch zur Nachbehandlung bei Kavitation verwendet.

Lymphmassage gegen Cellulite in Anzing
Menü schließen
Nur für kurze Zeit
Spare 5%
Abonniere unseren Newsletter
Jetzt Abonnieren
close-link